Gesprächsrunde

mit Noé

 

Bist Du spirituell interessiert?

 

Wir schauen anders als gewohnt,

nicht aus persönlicher,

sondern aus seelischer Sicht

auf die Themen unserer Zeit, die derzeitigen Krisen,

auf das, was global ansteht und

wie wir  entspannt und angstfrei damit umgehen können.

 

Wenn Du Interesse hast mitzuwirken, kannst Du Dich hier gerne melden

 

Entscheidungen, Verantwortung

 

Kannst Du Dir vorstellen, daß Du mit ALLEM, was Du erlebst,

einverstanden bist, daß Du selbst immer zustimmst?

 

Ja, genau so ist es, wir stimmen seelisch zu und sind sogar

selbst dafür verantwortlich!

 

Das zu erkennen bedeutet endlich frei sein!!

 

Denn, nur so haben wir die Möglichkeit, unser Unglücklichsein

zu ändern bzw. uns unserer Entscheidungen bewußt zu werden.

Das ist für mich und Dich, als einzelnen Menschen genauso wie

für die ganze Menschheit, als sei sie ein Mensch.

 

Da wir bisher unbewußt entschieden haben, darauf zu warten,

daß andere Menschen uns glücklich machen, sind wir abhängig

von ihnen, haben ständig Erwartungen und Forderungen, die

nicht erfüllt werden können, erleben wir auffordernde Krisen.

Ergo, sind wir meistens unglücklich und enttäuscht und die

anderen auch noch.

 

Mit diesem Erkennen treffen wir und jeder Mensch für sich die

neue, bewußte und erforderliche Entscheidung, nicht mehr

andere Menschen für unser Erleben verantwortlich zu machen,

stattdessen tragen wir sie selbst für alles, was wir tun und

nicht tun.

 

Und wir beginnen wirklich zu leben.

 

Wir sind auf der spannenden Reise zu erkennen:

Wie bin ich denn wirklich?

Wer oder was bin ich wirklich?

Gedanken sind frei, oder?

 

Die Annahme, daß niemand unsere Gedanken mitbekommt,

weil wir sie ja nicht aussprechen,

ist ein weit verbreiter Irrtum.

Gedanken erfüllen sich genauso wie Worte oder Taten,

auch wenn es zeitverzögert,

d. h. mitunter lange Zeit und auch sehr lange Zeit später,

geschieht. Was wir denken hat Auswirkungen auf uns selbst,

jeden Beteiligten und die ganze Schöpfung.

Schau hin und erkenne, was das für Dich, für alle, weltweit,

bedeutet.

 

Aus dem Denken entstehen Worte und Handlungen.

Achte auf Deine Gedanken, höre Dir zu!

Machst Du Dir und auch anderen Vorwürfe?

Beschuldigst und verurteilst Du Dich selbst

und die anderen?

Denkst Du also schwächend,

erschaffst Blockaden und denkst Dich krank?

 

Du kannst Dein Denken liebend verändern,

daß es nährt und stärkt.

Eine Möglichkeit damit zu beginnen ist,

daß Du nach innen lauschst, in Dein Herz.

Immer wieder Deine Achtsamkeit in Dein Herz lenkst,

es sollte sich leicht anfühlen wie eine Feder

im Denken, Sprechen und Handeln.